7 grudnia 2013

Traditionelle jüdische Töne

Głos Pomorza 28.02.2006 r. – Grzegorz Butkiewicz

Die Musik von KLEZZMATES gewann das Publikum in Slupsk. Volle positiver Energie Klänge von der Violine, dem Clarinet und dem Akkordeon stellten das jüdische Folklore dar. Die volle Philharmoniehalle wurde über eineinhalb Stunden bezaubert.

Die Musik der Gruppe basiert vor alllem auf traditioneller jüdischer Musik mit Balkanelementen. Charakteristisch für die Musikstücke wird daher ein dynamischer, zusammengesetzter Rhythmus mit eingeflochtenen Themen, voller optimistischen von südlicher Klangfärbung geprägten Melodien. Es gab auch einige langsamere, ein wenig lyrische Melodien.

Die Partien mit dramatischer Spannung kamen selten vor. Musiker spielten auch eine Blueskomposition vor. Das Konzert wurde mit vielen leichten Improvisationen von Tomasz Polak auf Clarinet und Robert Milewski auf Violine gefüllt. Die Band bezauberte eine ganz besondere Atmospäre im Saal. Nicht zu unterschätzen war Krzysztof Kossowski mit seinen Schlaginstrumenten. Auch  Kontrabassist Jarek Wilkosz zeichnete sich aus, indem er hervorragend den Rhythmus heraufdrehte.
Das Publikum wurde von dem Konzert fasziniert und sein stürmischer Applaus zwang die Band zur Zugabe.

Grzegorz Butkiewicz

Posted by in Prasa and tagged as